Siriederma | basische Hautpflege – Hilfe bei Neurodermitis

siriderma basische creme neurodermitis sandras beauty blog
Heute gibt es einen kleinen Beitrag über eine Creme, die mir schon zweimal sehr gut geholfen hat! Wer unter Neurodermitis leidet, kennt sie vielleicht schon. Für die, die sie noch nicht kennen, möchte ich sie euch kurz vorstellen 🙂 .
Leider habe ich eine „Vorstufe“ von Neurodermitis, die sie seit 2 Jahren leider verstärkt hat. Ich habe es vor allem um die Nase herum und auch ab und zu untern den Augen. Es ist wirklich ein sehr unangenehmes Gefühl, da es juckt und irgendwie extrem spannt und „heiß“ ist? Keine Ahnung wie ich es beschreiben soll, aber die Haut spannt einfach extrem bei mir.
Einmal war es kaum auszuhalten und eine Arbeitskollegin hat mir Siriderma empfohlen. Davor habe ich davon nie etwas gehört. Sie meinte es hilft ihr sehr gut da sie ähnliche Probleme hat und sogar bei ihren Kindern die Neurodermitis haben. Es hat sich wirklich vielversprechend angehört. Ausgewählte Apotheken vertreten auch Siriderma. Also habe ich auf der Webseite nachgeschaut und tatsächlich gab es eine Apotheke in meiner Stadt. Zusätzlich habe ich auch erst über Erfahrungsberichte über die basische Hautpflege gelesen und sehr viele schrieben, die Creme würde ihnen sehr helfen.
Überzeugt bin ich also zur Apotheke und habe einige kostenlose Pröbchen mitbekommen. Leider war die Vertreterin von Siriderma nicht da aber eine andere Mitarbeiterin hat mich beraten und mir wie gesagt einige Proben mitgegeben.
Eine Tube hat für ca. gut eine Woche ausgereicht. Ich habe schnell bemerkt, dass es mir hilft und meine Haut nicht mehr so gespannt hat. Auch die Rötungen gingen ein wenig weg. Also besorgte ich mir die original Größe. Von der Creme bin ich wirklich begeistert. Sie ich sehr reichhaltig. Für den Sommer evtl. zu viel des Guten aber da habe ich persönlich auch nicht so extreme Probleme mit der Haut und kann auf sie verzichten- bei mir ist der Winter/ Herbst problematisch. Vermutlich wegen der trockenen Luft und Sonnenmangel 😉 .
Siriderma ist basisch und hat verschiedenen Cremes zur Auswahl.  Man kann sich entweder wie gesagt in einer Apotheke beraten lassen oder die Hotline anrufen. Angeblich soll der Service super sein – hat  meine Arbeitskollegin gesagt. Ich habe da nicht angerufen da ich gleich „vor Ort“ mir die Sachen geholt habe. Online könnt ihr die Produkte übrigens auch kaufen!
Ich habe die Siriderma Basis Creme und die Intensiv Creme. Die Intensive Creme ist eher eine „Maske“ die man am Abend auf die betroffenen Stellen geben kann. Das hat mir wirklich geholfen. Tagsüber habe ich die intensive Creme verwendet. Am Anfang habe ich auch komplett auf Foundation verzichtet, um meiner Haut auch eine Pause von allem zu geben. Mittlerweile gehen auch Foundations. Klar glänzt man mit der Zeit dann wegen der reichhaltigen Creme nach, aber wenn  ihr eine passende Foundation benutz geht das auch und es hält sich in Grenzen.
Empfohlen wurde mir auch das Basenbad. Da die meisten Menschen einfach übersäuert sind, soll es dem Körper helfen sich zu entschlacken. Ich weiß nicht, ob es bei mir Einbildung nur ist, aber ich fühle mich nach so einem Bad richtig gut. Pröbchen dazu bekommt ihr auch. Ich hab mir gleich einmal die mittlere Größe gekauft 🙂 .
Ich wollte euch einfach kurz die Creme vorstellen und falls ihr sie noch nicht kennt und Probleme wie Neurodermitis habt. Vielleicht hilft sie euch genauso wie mir 🙂 .

Trackback from your site.

Kommentare

Lasse einen Kommentar da