Naked Cake Rezept

Naked Cake Rezept Backen Beeren Sandras Beauty Blog

Naked Cakes sind momentan sehr zum Trend geworden und haben mit seinem natürlichen Look die Herzen aller Tortenfans erobert. Vom Kindergeburtstag bis hin zur Hochzeitstorte ist alles dabei. Auf Pinterest kann man sich tolle Inspirationen zu Naked Cakes holen. Ich bin von der Art von Torten auch sehr begeistert, und wollte es ebenfalls ausprobieren.

Der Name verrät bereits das charakteristische Merkmal: Statt einem reichhaltigen Fondant wird die Torte außen naturbelassen, sodass das Kucheninnere zur Geltung kommt. Verziert wird das Ganze am Ende lediglich mit einer eindrucksvollen Deko aus Früchten, Nüssen oder sogar Konfekt.

Hier mein Rezept und Versuch einer Naked Cake : )

Für den Teig (Springform (Ø 28 cm):
375 g Butter 6 Eier (Größe M)
375 g Zucker feinkörnig
2 Pck. Vanillin-Zucker
2 EL Zitronensaft
175 g Weizenmehl
1 ½ gestr. TL Backpulver
175 g feine Speisestärke

Butter in einem Topf zerlassen.
Boden der Springform fetten.
Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 170°C Heißluft: etwa 150°C 2

Biskuitteig: Eier in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) auf höchster Stufe kurz schaumig schlagen. Mit Vanillin-Zucker gemischten Zucker unter Rühren einstreuen und die Masse 2 Min. schlagen. Zitronensaft unter Rühren zufügen. Mehl mit Backin und Speisestärke mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Zuletzt heiße Butter kurz unterrühren. Den Teig in der Springform glatt streichen und auf dem Rost in den Backofen schieben.

Einschub: unteres Drittel
Backzeit: etwa 60 Min.
Das Gebäck noch 10 Min. in der Form stehen lassen, dann Springformrand lösen und den Kuchen auf dem Boden auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Danach den Kuchen in der Mitte mit einem scharfen Messer rund herum ein wenig anritzen. Anschließend mit einem normalen Nähfaden den Teig in der Mitte durchschneiden. Das gelingt an besten bit kleinen zackigen Bewegungen : ) .

Jetzt kann die Torten nach Belieben mit verschiedenen Früchten und „Cremes“ gefüllt werden. Lasst eurer Kreativität freien Lauf! Ich habe mich für eine Beerenmischung entschieden.

Die Füllung:
500 g Mascarpone
500 g Speisequark
2 EL Limettensaft
50 g Zucker
1 Pck. Vanille-Zucker
500 g gefrorene Beerenmischung

Für den Belag:
Frische Beeren nach Belieben wie Johannis-, Brom-, Heidel-, Him- und Erdbeeren

Zubereitung:
Die gefrorene Beerenmischung ca. 3-4 Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Den Saft nicht weggießen. Den Boden könnt ihr damit ein wenig tränken.

Mascarpone, Quark, Limettensaft, Zucker und Vanille-Zucker mit einem Mixer (Rührstäbe) kurz verrühren. Gut 1/3 Creme auf dem unteren Boden verstreichen. Mittleren Boden auflegen, tränken und mit gut 1/3 Creme bestreichen. Oberen Boden auflegen, tränken und übrige Creme so darauf streichen. Die Creme, die in der Mitte hinaus kommt, mit einem Messer rund herum ein wenig verstreichen – damit aber der Boden noch ein wenig sichtbar bleibt.
Die Naked Cake am besten über Nacht bzw. mind. 6 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Dekoration:
Die frischen Beeren waschen, gut abtropfen lassen und in dem Mitte von der Torte vor dem Servieren legen. Wer will kann sie noch ein wenig mit Puderzucker bestäuben.

Fertig ist die Naked Cake 🙂 – viel Spaß beim Nachbacken.

Trackback from your site.

Lasse einen Kommentar da