Garnier | Hydra Bomb Tuchmasken

Hydra Bomb Tuchmasken Garnier neu sandras beauty more blog hautpflege feuchtigkeit

Schöne Haut, auch wenn man vergessen hat sie zu pflegen. Keine Zeit oder einfach nur Faulheit um Masken aufzutragen. Ich denke das kennen sehr viele. Ich persönlich versuche einmal die Woche meiner Haut etwas Gutes zu gönnen. Aber es ist leider doch selten, dass ich diese Routine einhalte. Außer meine Haut melden sich und spinnt rum – ja, dann bin ich natürlich doch dahinter 😉 .

Ich möchte euch drei Hydra Bomb Tuchmasken von Garnier vorstellen. Insgesamt  gibt es drei verschiedene:

Sie versprechen, dass sie die Pflege einer Woche nachholen können. Perfekt also für die Faulen unter uns. Ich war wirklich gespannt. Teuer sind sind meiner Meinung nach schon: 1,95 Euro für eine Maske… aber gut, wenn sie was kann warum nicht? Die Masken gibt es übrigens bei dm 😉 .

Hydra Bomb Tuchmaske, 1 St Das Baumwollgewebe der Garnier SkinActive HydraBomb Tuchmaske ist in ein intensiv feuchtigkeitsspendendes Serum getränkt, angereichert mit Granatapfel und Hyaluronsäure. Der Wasserspeicher der Haut ist wieder aufgefüllt: sie ist danach glatter, erfrischt, beruhigt und gesund strahlend. Geeignet für alle Hauttypen – auch für sensible Haut.
Hydra Bomb Tuchmaske pink, 1 St Beruhigt die Haut und lindert Rötungen: Die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske pink steht für die neueste Generation der Tuchmasken und ist inspiriert aus Asien. Das Baumwollgewebe ist in ein intensiv feuchtigkeitsspendendes Serum, angereichert mit Kamillen-Extrakt und Hyaluronsäure, getränkt. Der Kamillen-Extrakt ist für ihre wohltuenden und beruhigenden Eigenschaften auf der Haut bekannt. Geeignet für trockene und sensible Haut.
Hydra Bomb Tuchmaske grün, 1 St Für eine mattierte, gereinigte Haut mit feiner wirkenden Poren: Die Garnier Hydra Bomb Tuchmaske grün steht für die neueste Generation der Tuchmasken und ist inspiriert aus Asien. Das Baumwollgewebe ist in ein intensiv feuchtigkeitsspendendes Serum, angereichert mit Grüntee-Extrakt und Hyaluronsäure, getränkt. Der Grüntee-Extrakt ist für seine mattierenden Eigenschaften bekannt. Geeignet für normale bis Mischhaut.
Eine Tuchmaske habe ich bis dato noch nie ausprobiert. Bis jetzt habe ich immer die „klassischen“ Masken verwenden. Also Creme oder Peel-Off Masken, deshalb war ich richtig gespannt was mich erwarten würde. Hier meine Erfahrung und ein kleiner Review zu den Tuchmasken:
Als ich die Packung aufgemacht habe, sah ich schon das Tuch – getränkt in einer Flüssigkeit. Richtig nass! Vorsichtig zog ich es heraus und habe es entfaltet. Ehrlich gesagt, dachte ich, dass die Maske vieeeel zu groß für mein Gesicht wäre, aber siehe da, es hat wunderbar gepasst. Nachdem auflegen der Maske muss man noch eine blaue Folie abziehen.
Vom Gefühl her fand ich sie sehr … nass :D. Aber nichts ist herunter getropft. Es hat sich kühl und erfrischend angefühlt. Ich dachte, dass ich die Einwirkungszeit im Liegen hätte verbringen müssen, da sonst die Tuchmaske mir runterfallen würde – aber sie hat auch so stand gehalten und ich konnte auch rumlaufen. Aber wenn man schon ein wenig „Wellness“ macht, dann richtig. Also ab aufs Sofa oder in die Badewanne und eine Runde entspannen :)!
Die Tuchmaske habe ich länger drauf gelassen. Ich dachte je länge desto besser- kann ja nicht schaden. Ist ja das gleiche mit Haarmasken. Also zog ich sie erst nach 25 min. ab. Die ganze Flüssigkeit/Serum war wie aufgesaugt von meiner Haut. Klar ist bestimmt ein wenig „verdampft“ und in der Luft ausgetrocknet, aber das Tuch war um einiges trockener als am Anfang.
Die Reste des Serums die auf der Haut blieben, kann man abwaschen oder in die Haut noch leicht einmassieren. Ich habe beides ausprobiert. Beim einmassieren hat es sich wie ein Gel angefühlt, oder wirklich wie ein Serum. Es zog sehr schnell ein, aber das Gefühl auf der Haut war als hätte man eben ein Serum aufgetragen. Also nicht weich und geschmeidig wie bei einer Creme, sondern eben wie nach einem Gel. Ich muss sagen ein riesen Fan davon bin ich persönlich nicht. Das Abwaschen hat mir da besser gefallen. Die Haut hat sich richtig frisch und gut versorgt angefühlt. Dennoch hatte ich leider ein ganz leichtes Spannungsgefühl und habe mein Gesicht danach noch eingecremt.
Allgemein finde ich die Masken gut. Aber eben nur gut um ehrlich zu sein. Mir gefällt es auf alle Fälle, dass es keine Creme ist, und man lässt die Maske drauf und zieht sie dann einfach wieder ab. Super praktisch. Erfrischen und kühlen ist sie auch – denk im Sommer bestimmt super. Aber irgendwie hat mir der „wow“ Effekt gefehlt. Natürlich kann man keine großen Nachher- Vorher Veränderungen bei einer Maske erwarten, aber irgenwie habe ich das doch ein wenig gehofft.
Also lange Rede kurzer Sinn: Die Masken finde ich gut, weil sie eben aus einem Tuch bestehen, praktisch und schnell. Guter Pflege-Effekt – aber für das Geld hätte ich einfach mehr erwartet. Dennoch besorge ich mir noch eine als ein Backup, damit ich diese als „Notfall“ zu Hause habe wenn ich einmal zu faul bin großartig Masken aufzutragen – dann schmeiße ich mir nur das Tuch drauf :).

Trackback from your site.

Kommentare

  • Minnie

    Written on 9. Januar 2017

    Antworten

    Also ich habe die grüne und die blaue Maske schon ausprobiert, die pinke liegt noch hier und ich muss sie noch testen. ich hatte echt nur positive Eindrücke, vorallem bei der blauen, die ich schon des öfteren nach gekauft habe. Ich mag den Geruch und ihre Pflegewirkung total 🙂
    Liebe Grüße ♥

  • Minnie

    Written on 9. Januar 2017

    Antworten

    PS: Bei solchen Masken musst du immer die angegebene Zeit beachten, da sich die Feuchtigkeit wieder ins Tuch saugt 🙂 der Trend kommt ja aus Korea und da wird das auf jeden Fall empfohlen 🙂
    Liebe Grüße ♥

Lasse einen Kommentar da