DIY Adventskalender+ Ideen zum Befüllen|Geschenke

adventskalender selber basteln diy geschenke befüllen sandras beauty more blog idee do it yourself mann freund

Heute gibt es ein Winter-Spezial zur Adventszeit. Ein DIY Adventskalender und einige Ideen wie ihr euren Kalender befüllen könnt. Ein selbstgemachter Adventskalender bereitet doppelt so viel Freude aber früher oder später steht man doch vor der Frage, womit man die 24 Türchen, Päckchen oder Beutelchen befüllen soll.

Den Adventkalender den ich euch vorstelle ist eine kleine Holzeiter. Ich finde es richtig süß mal einen etwas anderen Kalender zu machen und nebenbei habt ihr noch eine wunderschöne Deko zur Vorweihnachtszeit in eurer Wohnung.

Die Leiter habe ich bei Buttinette für 9,95€ bestellt und ist 70 x 30 cm groß. Sie ist aus unbehandeltem Holz und das heißt ihr könnt sie in weiß, braun oder eurer Farbe nach Wunsch streichen. Da könnt ihr euch wirklich kreativ austoben.

Die Säckchen könnt ihr dort auch bestellen. Ich finde sie haben die optimale Größe (10 x 14 cm) weil sie sind einfach nicht zu klein und nicht zu groß. Ich könnt in die Beutel genug reinpacken, auch wenn ihr sie mit größeren Geschenke befüllen wollt.
Sie sind aus Filz und schon in den Farben weiß, braun und rot zusammen für 8,95€ mit einem roten Bändchen erhältlich. Das finde ich richtig schön denn der Adventskalender sieht dann bunt und fröhlich aus. Aber in dem Onlineshop gibt es viele andere Beutel wie Söckchen, Pantoffeln oder andere Beutel mit Mustern. Ich habe mich für die „billigere“ Variante entschieden und kann sagen dass sie schon 3 Jahre alle gut überstanden haben. Wenn ihr etwas sehr Schweres reinpackt dann können sie schon ausleiern, aber ich finde für den Preis ist das schon ok und man kann sie im Notfall nach paar Jahren wieder nachkaufen 🙂 .

Die Zahlen auf der Beuteln sind nicht drauf, die müsst ihr separat kaufen und daraufkleben. Ich habe es einfach mit Heißkleber geklebt. Hält wunderbar! Die Sterne sind aus Holz, die gold bestrichen sind und alle Zahlen von 1-24 sind enthalten. Die 24 Stück kosten 2,95€.

Eine nette Idee finde ich, falls ihr zusammenwohnt, dass man den Kalender zusammen befüllt. Eine Möglichkeit ist es, dass man einfach auslost, wer die geraden und die ungeraden Zahlen bekommt. So kannst du an einem Tag das Säckchen aufmachen und am nächsten Tag dein Partner. Ein schöner Nebeneffekt dabei ist auch, dass man nicht 24 sondern nur 12 Geschenkideen benötigt 😀 !

Und natürlich möchte man nicht jedes Jahr das gleiche befüllen oder bekommen und jeder ist nach neuen Ideen was man alles Schönes und Originelles reinpacken könnte. Mit was kann man also einen Adventskalender befüllen? Was pack ich rein? Hier einige Ideen für Geschenke die ich mit euch teilen möchte. Vielleicht kennt ihr noch nicht alle oder macht das erste mal selber einen Kalender.

  • Ein selbstgemachtes Puzzle. Ja da muss man aufpassen und schauen ob es zum Partner passt und er es nicht zu kindisch findet aber ich finde es eine tolle Idee. Ich habe einmal eine Winterbild von uns genommen und es im dm als Puzzle bedrucken lassen. Ein Puzzle von 20 x 30 cm und 112 Teilen kostet nur 4,95€.
    Dann könnt ihr immer alle paar Tage ein paar Puzzleteile in einen Beutel stecken. Darüber wird man sich garantiert freuen und jedes Mal kann der andere sein Puzzle ein wenig weiter vervollständigen.
  • Selbstgemachte Gutscheine. Der alte Klassiker aber dennoch immer schön wie ich finde.
    Ich habe einfach Kärtchen aus buntem Papier gebastelt und mit Washi Tapes dekoriert. Buntes Papier und die Tapes bekommt ihr entweder im Bastelladen oder auch ab und zu bei Tchibo. In die Gutscheine könnt ihr ganz viel reinschreiben, die nicht immer einen materiellen Wert haben müssen. Denn es geht ja eigentlich um die Geste und dass man an den anderen gedacht und sich Gedanken gemacht habt was ihm gefallen könnte.
    Es reicht finde ich auch wenn man schreib „Gutschein für einen Kuss“ oder „Gutschein für eine Umarmung“ oder gemeinsamer Winter-Spaziergang, Schneemann bauen und und und. Seid kreativ! Oder ihr macht einen Gutschein für gratis Glühwein/ Punsch auf dem Weihnachtsmarkt. Eine weitere Möglichkeit ist es auch einen Gutschein für das Lieblingsessen von anderen zu machen. Quasi ihr kocht es- was und soviel der andere möchte 🙂 !
    Oder ihr macht einen Massagegutschein 😉 oder auch ein Kinogutschein für einen Film seiner Wahl. Das finde ich auch ganz nett- auch wen es teurer ist- aber so kann er sich aussuchen zu welchen Film er gehen möchte und auch wann.
    Als Tipp von mir: schaut einfach was eurer Partner gerne macht und bastelt dazu kleine Gutscheine. Wie gesagt es muss nicht immer was Materiales sein. So eine kleine nette Geste reicht meiner Meinung nach völlig aus.

  • Ja und wenn ihr die Möglichkeit an Gutscheinen ausgeschöpft habt, könnt ihr paar nette Zeilen schreiben. Ein kleiner Liebesbrief oder eben paar Zeilen was ihr an eurem Partner liebt finde ich auch immer sehr schön.
  • Wenn ihr ein Lieblinglied habt, könnt ihr es auch auf eine CD brennen oder überhaut eine kleine Weihnachts-Winter-Edition mit Weihnachtslieder machen? Oder eure Lieblingslieder auf die CD packen… da ist eurer Kreativität auch keine Grenzen gesetzt.
  • Da auch Männer im Winter oft trockene Lippen haben, könnt ihr durchaus mal einen Lippenpflegestift rein packen. Wer will dein keine weiche Lippen 😉 😉 ?  Eher neutralere und nicht gerade in eine rosa Verpackung gibt es z.B von Neutrogena.
  • Schaut auch bei dm in die kleinen Körbchen die meistens an der Kasse sind. Da habt ihr eine gute Auswahl an kleinen „Beauty-Produkten“. Vielleicht ein Shampoo oder Duschgel? Geht und stöbert ein wenig!
  • Oder ihr schaut in eine Parfümerie. Da könnt ihr euch Probeduftfläschen von Männerdüften geben lassen. Vielleicht ist dann sogar ein Duft dabei was ihm richtig gut gefällt und es zu seinem Lieblingsduft wird?
  • Da man in der kalten Jahreszeit öfters mal erkältet ist oder mit einem Schnupfen zu kämpfen hat, könnt ihr auch ein kleines Erkältungsbad schenken oder Hustenbonbons gegen Halsschmerzen. Dazu könnt ihr kleine Zettelchen schreiben wie „damit du nicht krank wirst“ oder „zur Vorbeugung“ usw.
  • Wintertees gibt es ja jetzt auch überall zu kaufen. Die verschiedensten Winter-Weihnachts-Sorten! Stöbert ein wenig rum und dann kann gerne auch einmal ein Tee im Säckchen landen. Eine schöne warme Tasse auf der Couch wenn es draußen stürmt und schneit? Wer mag das nicht 🙂
  • Natürlich darf in einem Adventskalender das Wichtigste nicht fehlen: SCHOKOLADE 😀 ! Das könnt ihr natürlich auch reinpacken. Es gibt sehr viele verschiedene Sachen: kleine Weihnachtsmänner, Schneemänner, Sterne und sonstige süße Versuchungen.
    Kleiner Tipp von mir: Falls ihr Sachen habt die zu groß für den Beutel sind: Schreibt einfach einen Zettel dass er suchen soll oder „du findest mich im XX Zimmer“ und stellt das Geschenk irgendwo dort hin ;).

Ich hoffe ich konnte ein wenig bei der Ideensammlung helfen. Viel Spaß beim Beschenken!

Trackback from your site.

Lasse einen Kommentar da